Periode, Menstruation, Schwangerschaft und Verhütung

Zwischenblutung – Grund zur Sorge?

Jede Frau kennt die vaginalen Blutungen während der Menstruation. Diese Blutungen sind völlig normal. Jedoch treten manchmal auch Blutungen außerhalb der Menstruation auf. Diese Zwischenblutung muss nicht zwangsläufig ein Grund zur Sorge sein, sollte aber in jedem Fall ernst genommen werden, da die Ursachen vielfältig sein können.Die Ovulationsblutung ist eine Form der Zwischenblutung. Die Blutung tritt zum Zeitpunkt des Eisprungs auf und wird durch das Hormon Östrogen ausgelöst. Es ist völlig normal, dass nach dem Eisprung der Östrogenspiegel absinkt. Sinkt der Hormonspiegel sehr stark und abrupt, kommt es zu einer Ovulationsblutung. Diese Art von Zwischenblutung tritt immer nur sehr leicht auf und ist harmlos. Auch kann eine Zwischenblutung nach dem Geschlechtsverkehr auftreten. Diese Blutungen entstehen häufig durch die Verletzung von Blutgefäßen und können unterschiedlich stark ausfallen. Typisch ist die helle Blutfarbe. In aller Regel ist auch diese Art von Blutungen harmlos.

Es kann aber auch durch die Einnahme der Antibabypille zu Blutungen kommen. Diese Art von Zwischenblutung tritt meist durch Antibabypillen mit niedrigem Östrogenanteil auf. Ein Wechsel der Antibabypille kann für Abhilfe sorgen. Hat man die Pille abgesetzt, da man schwanger werden möchte kann es hier am Anfang der Schwangerschaft auch manchmal zu einer leichten Zwischenblutung kommen. Diese Blutung wird Einnistungsblutung genannt. Sie wird ausgelöst durch kleine Blutgefäße in der Gebärmutterschleimhaut, die sich durch die Einnistung des Embryos öffnen. Meist ist diese Blutungen so schwach, dass sie kaum oder gar nicht wahrgenommen wird.

Alle diese Arten von Zwischenblutungen sind harmlos. Es gibt jedoch auch Zwischenblutungen, die nicht harmlos sind und Anzeichen für ernsthafte Erkrankungen sind. Tritt eine Zwischenblutung in oder nach den Wechseljahren auf, sollte immer sofort ein Arzt aufgesucht werden. Aber auch bei jüngeren Frauen können außerplanmäßige Blutungen Anzeichen einer schweren Krankheit sein. Zu den Krankheiten, die sich durch Zwischenblutungen bemerkbar machen können, gehören Gebärmutterentzündungen und Gebärmuttermyome. Aber auch Gebärmutterkrebs kann Blutungen auslösen.

Auch wenn Zwischenblutungen außerhalb der Periode meist harmlos sind, sollten alle betroffenen Frauen beim Auftreten von außergewöhnlichen Blutungen einen Arzt aufsuchen, um die Ursache abklären zu lassen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>