Periode, Menstruation, Schwangerschaft und Verhütung

Womit kann man die Menstruationssschmerzen lindern?

Menstruationsschmerzen während der Tage sind bei jungen Mädchen oder Frauen unterschiedlich in ihrer Stärke und Wahrnehmung. Die Ursache dafür liegt in der Kontraktion der Gebärmutter, die das Ablösen der Schleimhaut während der Menstruationstage bewirkt. Dieser Prozess findet statt, damit die Schleimhaut sich dann bis zum nächsten Zyklus wieder regenerieren kann. Für die Einleitung dieser Kontraktionen werden im Körper der Frau chemische Verbindungen freigesetzt, die Prostaglandine genannt werden. Und diese sind auch verantwortlich für die ausgesendeten Menstruationsschmerzen. Da die Auswirkungen auf den Alltag der Betroffenen unterschiedlicher nicht sein können, werden immer wieder Wege gesucht, um die Menstruationsschmerzen, sind sie all zu stark, einzudämmen.

Möglichkeiten

Ein ganz altes Hausmittel gegen Menstruationsschmerzen ist die Verwendung von Wärme. Sie lindert den Schmerz. Bei einem Bad, der Verwendung eines Getreide- oder Kirschkernkissens oder eines Heizkissen, kann den Krämpfen kurzzeitig entgegengewirkt werden. Auch durch entspannende Massagen kann eine Ablenkung erreicht werden, weil dadurch unsere Muskeln entspannen.

Oftmals denken viele, Sport gehe gar nicht. Doch wer sich regelmäßig sportlich betätigt, der erzielt auch eine bessere Durchblutung im Körper und ist nicht so verkrampft. Mit leichteren Sportarten wie Schwimmen, Radeln oder Walken wird dem Körper geholfen.

Das Trinken von Kräutertee wärmt den Körper auch gut durch und kann somit helfen. Bestimmte Medikamente wirken gut, sollten aber bei Menstruationsschmerzen eine Ausnahme bleiben. Magnesium zählt nicht als Medikament, löst aber Krämpfe. Diese sind als Brausetablette in Drogerien erhältlich. Auch Mönchspfeffer ist frei in Apotheken als homöopathisches Mittel erhältlich und ist ein wahres Wundermittel. Damit lassen sich die Menstruationsschmerzen gut regulieren und lindern. Auch zeitliche Unregelmäßigkeiten sind damit in den Griff zu bekommen. Effektiv schmerzstillend wirken Medikamente wie Ibuprofen.

In der Schmerzbekämpfung werden immer neue Wege gegangen. Zum Beispiel ist bekannt, dass bei Schmerzen ein natürlicher Stoff im Gehirn freigegeben wird, welcher der chemischen Zusammensetzung des Marihuanas sehr ähnelt. Schon vor tausend Jahren wurde in Indien und im Nahen Osten Marihuana mit gutem Erfolg als Schmerzmittel verwendet. Wie man Menstruationsschmerzen verringern kann, ist mit der Verabreichung des Marihuanas schon vielerorts getestet worden. Ein direkter Schaden für die Gesundheit ist durch dieses toxische Pflanzenpräparat nicht zu erwarten. Klicken Sie hier für mehr Information.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>