Periode, Menstruation, Schwangerschaft und Verhütung

Weibliche Geschlechtsorgane

Die weiblichen Geschlechtsorgane setzen sich aus einem Äußeren und einem Inneren Bereich zusammen. Zu den äußeren Geschlechtsorganen, die am Menstruationszyklus unbeteiligt sind, gehören der Venushügel, der das Schamhaar trägt und aus Fettgewebe gebildet wird, die Klitoris sowie die großen und die kleinen Schamlippen.Die Klitoris und ihre Schwellkörper sind sehr berührungsempfindlich und bilden aus diesem Grund das eigentliche Lustorgan der Frau. Die Schamlippen bedecken den Scheidenein- bzw. ausgang, der über die Scheide zu den inneren Geschlechtsorganen führt. Diese sind aufgebaut aus zwei Eierstöcken, die über die Eileiter mit der Gebärmutter verbunden sind und maßgeblich am Menstruationszyklus beteiligt sind.

In den Eierstöcken werden Hormone produziert, die die Eireifung und somit auch den Menstruationszyklus steuern. Die „unreifen“ Eizellen werden während der Fötusreife im Mutterleib gebildet, sterben aber kontinuierlich ab, so dass beim Beginn der Pubertät nur etwa ein Zehntel von ihnen zur Heranreifung verbleiben.
Die erste Menstruation setzt bei Mädchen im Schnitt im Alter zwischen 11 und 13 Jahren ein und wiederholt sich monatlich bis zum Eintritt in die Wechseljahre mit etwa 50 Jahren.

Bei diesem Zyklus kommt es zu einer vermehrten Ausschüttung des Hormons Östrogen, dass von den Eierstöcken produziert wird. Das Östrogen lässt in der Regel pro Monat eine Eizelle bis zum Eisprung heranreifen. Nachdem Eisprung verlässt die Eizelle den Eierstock und wandert durch den Eileiter in die Gebärmutter. Wird es auf dem Weg dorthin durch das, beim ungeschützten Geschlechtsverkehr in die Vagina gelangende, männliche Sperma befruchtet, nistet sich das Ei in die ebenfalls durch die Hormone angereicherte Gebärmutterschleimhaut ein und es beginnt eine neunmonatige Schwangerschaft, in der ein Fötus heran wächst.

Bleibt die Eizelle jedoch unbefruchtet, wird sie zusammen mit der Gebärmutterschleimhaut in Form von Schleim, Geweberesten und Blut durch den Scheidenausgang ausgeschieden. Dieser Vorgang dauert in der Regel 3 bis 5 Tage. Direkt nach dieser Periode beginnt der Zyklus erneut mit der Reifung einer neuen Eizelle.

Keine Kommentare mehr möglich.