Periode, Menstruation, Schwangerschaft und Verhütung

Regelschmerzen

Regelschmerzen bei PeriodeUnter Regelschmerzen (der Fachbegriff dafür lautet Dysmenorrhö) leiden zumeist junge Frauen und dabei ganz besonders junge Mädchen, die gerade das erste Mal ihre Periode bekommen haben. Grundsätzlich sollte jede Form von Regelschmerzen immer von einem Gynäkologen fachärztlich untersucht werden, wobei sich unter normalen Umständen keine erkennbaren Gründe finden lassen, die die Regelschmerzen erklären würden. Es scheint vielmehr, als sei dies ein Leiden, das primär die jungen Frauen betrifft und mit dem Älterwerden oder auch nach Schwangerschaften abschwächt.

Dennoch sollte keine junge Frau unter den Regelschmerzen leiden müssen, denn es gibt einige Hausmittel, die die Schmerzen lindern können. Grundsätzlich ist es immer eine gute Idee, den Schmerz mit Wärme zu bekämpfen. Dazu ist es empfehlenswert, dass sich die Frau hinlegt und eine Wärmflasche auf ihren Bauch legt, meistens dauert es nicht lange, bis sie Linderung erfährt. Muss die Frau ihren Alltag bewältigen und ist der Schmerz gar nicht auszuhalten, sollten Medikamente, die schmerzlindernd (z.B. Ibuprofen) wirken, eingenommen werden. Viele Frauen machen gute Erfahrungen mit krampflösenden Medikamenten (z.B. Buscopan), aber in beiden Fällen sollten die Medikamente von einem Facharzt verordnet worden sein. Es macht keinen Sinn, wahllos Medikamente zu nehmen, die dem Körper eventuell Schaden zufügen könnten.

Einige Frauen leiden unter einer Erkrankung namens Endometriose, die starke Regelschmerzen herbeiführen kann. In diesem Fall hilft meist nur eine Operation, dennoch sollte die Patientin zunächst Linderung durch Schmerzmittel erfahren. Gibt es keine organische Ursache für die Schmerzen, ist davon auszugehen, dass es an der sich rhythmisch zusammenziehenden Gebärmutter liegt, die diese schmerzhaften Empfindungen bei der jungen Frau auslöst. Viele Frauen machen die Erfahrung, dass die Schmerzen nach maximal drei Tagen bereits abgeklungen sind und sie nicht mehr auf schmerzlindernde Maßnahmen angewiesen sind.

Des Weiteren gibt es mögliche Ursachen, die die Schmerzen während der Regel erklären können. So vermuten Ärzte, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Gewicht der Frau und den Regelschmerzen gibt. Offenbar leiden eher etwas fülligere Frauen unter den Schmerzen. Zudem raten Ärzte dringend davon ab, Alkohol und Zigaretten zu konsumieren, da dieser Konsum im direkten Zusammenhang mit den Regelschmerzen gesehen wird. Bei vielen Frauen hat es sich ausgezahlt, die Lebensweise konkret umzustellen.

Keine Kommentare mehr möglich.