Periode, Menstruation, Schwangerschaft und Verhütung

Erste Periode

Die erste PeriodeDie erste Periode ist meist nicht mehr weit, wenn sich bei heranwachsenden Mädchen langsam Brust und Schamhaar entwickeln. Das Einsetzen der Regelblutung ist in diesem Alter häufiges Gesprächsthema unter jungen Mädchen. Man vergleicht und gibt Erfahrungen weiter. Auffällig ist, dass manche Mädchen beim Einsetzen der ersten Periode weitaus jünger sind als andere. Das ist völlig normal und stellt keinen Grund zur Sorge dar.

Setzte die Regelblutung bei Müttern und Großmüttern noch zwischen dem vierzehnten und achtzehnten Lebensjahr ein, so tritt die erste Periode heute zwischen dem zehnten und sechzehnten Lebensjahr auf. Sollte die Regel mit zwölf oder dreizehn Jahren noch nicht eingesetzt haben, besteht also kein Grund zur Sorge. Der Körper lässt sich einfach noch ein wenig Zeit.

Ist sie dann endlich da, kommt sie meist so überraschend, dass selbst gut informierte Mädchen sich oft etwas überrascht fühlen. Häufig kündigt sich die erste Periode durch kleinere Schmierblutungen an. Viele Mädchen wissen zwar, dass jetzt die Menstruation einsetzten sollte, sind aber unsicher, was die Stärke und den Verlauf der ersten Regelblutung angeht.

Oft ist es so, dass sich die erste Periode nur “zeigt” und es zu keiner stärkeren Blutung kommt.
Bei anderen Mädchen hingegen ist gerade die erste Periode recht heftig und stark ausgeprägt. Hier gibt es keine verbindliche Norm. Jeder junge Körper reagiert anders auf die eintretenden Veränderungen. Schwache bis stark ausgeprägte Blutungen von drei bis sieben Tagen sind vollkommen normal.
Auch Bauchschmerzen, ein Spannungsgefühl in der Brust und “schlechte Laune” sind ganz normale Vorboten der Menstruation.

Mädchen, die noch nicht “soweit” sind, wünschen sich oft, die erste Periode möge endlich einsetzten. Sie kommt früh genug. Nämlich genau dann, wenn der Körper bereit dazu ist. Bis dahin kann der Erfahrungsaustausch mit der besten Freundin oder auch ein vertrauensvolles Gespräch mit der eigenen Mutter Unsicherheiten beseitigen.

Vor allem aber sollte sich kein Mädchen von Horrorgeschichten und Sensationsberichten einschüchtern oder unter Druck setzen lassen. Die erste Periode ist keine Krankheit. Man muss weder zum Arzt, noch muss man Angst vor ihr haben.

Keine Kommentare mehr möglich.